Rückblick und Danksagung vom 7. Fahr’Rad!-Tag in Neuruppin

Es ist geschafft.

Bei bestem Sonnenschein nahmen am 18. Mai 2019 dem 7. Fahr’Rad!-Tag über 500 Gäste teil. Nach der Eröffnung durch den Neuruppiner Bürgermeister Jens-Peter Golde gingen 250 aktive Radler und Radlerinnen an den Start. Touren von 30, 60, 100 km und einem „Fontane-Marathon“ mit einer Distanz von 200 km standen zur Auswahl.
Der Pausenort für alle Teilnehmer war das Gutsgelände der Familie von Knesebeck in Karwe.

Weitere 250 Besucher verweilten im Neuruppiner Stadtzentrum, um sich an den zahlreichen Infoständen zu informieren, zu schlemmen und nachmittags den Darbietungen der Akteure des Rahmenprogramms (Onkel Fritz aus Neuruppin, TripleTrouble®, ESTAruppin, Jugendfeuerwehr und weitere) zu Theodor Fontane zu folgen.

Die Zufriedenheit spiegelten sich in den Gesichtern und Erzählungen wieder.
Wie schon zu Beginn der Veranstaltung konnten wir erneut den Neuruppiner Bürgermeister, aber auch Verkehrsministerin Frau Schneider und Frau Gensch der Volks- und Raiffeisenbank auf der Bühne begrüßen.
Mit der Verlosung zahlreicher Preise, einer sehr erfolgreichen Spendenaktion zugunsten des Mukoviszidose Landesverbands Berlin-Brandenburg, sowie viel Elan und Spaß ging der 7. Fahr’Rad!-Tag zu Ende.

Als Veranstalter haben wir gemeinsam den 7. Fahr’Rad!-Tag gestalten und durchführen können. Uns ist bewusst, dass es ohne Ihre Unterstützung, Offenheit und Zuverlässigkeit ein derartiges Event in Neuruppin nicht geben würde.

Ein besonderer Dank gilt Ihnen, dass Sie sich im Fontane-Jahr für ein gutes Gelingen unserer Veranstaltung eingesetzt haben.
Wir, der Ruppiner Radsportclub 1909/1990 e.V., möchten hiermit abschließend recht herzlich DANKE sagen und freuen uns auf eine gemeinsame Zusammenarbeit und Unterstützung für 2020, dem 8.Fahr’Rad!-Tag