• Klimafahrten an die Ostsee

Beratungsangebot

Zuletzt aktualisiert am 23.11.2022 von Constantin Borngesser

Wir bieten Ihnen folgende kostenlose Beratungen an:

Psychosoziale Beratung:

  • unterstützende Gespräche zur Krankheitsbewältigung
  • unterstützende Gespräche in Krisensituationen
  • Gespräche als Orientierungs- und Entscheidungshilfen, z. B. bei Lebensumbrüchen
  • Gespräche in Konfliktsituationen
  • Unterstützung durch das Aufzeigen von persönlichen Ressourcen zur Bewältigung von herausfordernden Lebenssituationen

Sozialrechtliche Beratung

Bitte beachten Sie, dass wir selbst keine juristische Rechtsberatung bieten, sondern im Rechtsfall an entsprechende Fachstellen bzw. Anwälte vermitteln. Wir übernehmen keine rechtlichen Vertretungen.

In unserer Sozialberatung klären wir vor allem über Rechte und Möglichkeiten für unterstützende Leistungen auf. Gemeinsam schauen wir, was für Möglichkeiten Sie haben und finden heraus, was Sie in Anspruch nehmen möchten.

  • Allgemeine Besprechung sozialrechtlicher Angelegenheiten
  • Aufzeigen von Rechten und Leistungsansprüchen
  • Unterstützung bei Antragsstellungen
  • Vermittlung von Ansprechpartnern für weitere Unterstützungsmöglichkeiten

Wer kann sich beraten lassen?

  • CF-Betroffene
  • Eltern, Geschwister und weitere Angehörige von mukoviszidoseerkrankten Menschen
  • Fachkräfte aus Schulen, Kitas und anderen sozialen Einrichtungen
  • Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber

Arbeitsweise

  • Wir arbeiten ressourcenorientiert.
  • Für uns ist das Leitbild der Selbsthilfe und der Selbstbestimmung der Ratsuchenden handlungsleitend. Ziel ist es, Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Wir verstehen uns als Begleiterinnen und Unterstützerinnen.
  • Allein die Beratungsnutzer*innen bestimmen das Ziel und den Weg. Nichts geschieht ohne die Einwilligung der Beratungsnutzer*innen. Eine notwendige Kommunikation mit Dritten erfolgt nur gemeinsam mit den Ratsuchenden.
  • Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt: „Nichts verlässt den Raum“.

Kontaktaufnahme

  • Sie können sich mit Ihrem Anliegen per E-Mail, Telefon oder persönlich an uns wenden.
  • Kann das Anliegen nicht gleich geklärt werden, vereinbaren wir gerne mit Ihnen einen individuellen Beratungstermin. Bei Bedarf kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause/ zur Kita oder Schule.

Wichtige Hinweise zum Datenschutz

Bitte sehen Sie davon ab, uns bei der Erstkontaktaufnahme unaufgefordert wichtige medizinische oder behördliche Dokumente mit Ihren personenbezogenen Daten zu zusenden.

Bitte schreiben Sie uns beim Erstkontakt auch keine wichtigen personenbezogenen Daten und Vorgänge. Wir benötigen lediglich eine Kontaktmöglichkeit (Name, Telefonnummer und E-Mail) und eventuell das Thema Ihres Anliegens.

In unserem Erstgespräch werden wir alle Details und weiteren Schritte gemeinsam mit Ihnen besprechen.

Unsere Berater*innen unterliegen der Schweigepflicht. Daten werden vertraulich und entsprechend des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt.

Förderung des Beratungsangebotes

Das kostenlose Beratungsangebot wird durch Fördermittel des Landes Berlin und des Landes Brandenburg, sowie durch private Spenden ermöglicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner