• Klimafahrten an die Ostsee

Boulder-Trainingsgruppe

Seit Mai 2022 trifft sich regelmäßig wöchentlich die Boulder-Trainingsgruppe. Körperliche Fitness beeinflusst den Krankheitsverlauf der Mukoviszidose positiv. Da beim Bouldern Abstände gut eingehalten werden können und Hygienerichtlinien (Desinfektion etc.) beachtet werden, kann hier etwas gemeinsam erlebt werden, ohne dass Keimübertragungen zu befürchten sind.

Hier dazu der gekürzte Beitrag für die nächste Flügelpost von Katrin Tebel aus dem Vorstand des Mukoviszidose Landesverbandes Berlin-Brandenburg e.V.:

„[…] Ihr habt schon vom Bouldern gehört und möchtet es ausprobieren? Als Einsteiger könnt Ihr das Bouldern mit uns unter Anleitung einer Trainer:in erlernen. Bouldern ist ohne Vorkenntnisse für jeden unabhängig vom Alter möglich.

Ihr habt bereits Boulder Erfahrungen? In der Gruppe könnt Ihr Euer vorhandenes Können ausbauen und fortgeschrittene Bouldertechniken lernen.

Bouldern ist die einfachere Variante vom Klettern. Es werden keine Sicherungsseile benötigt. Die Wände sind so hoch, dass Abspringen ohne Gefahr möglich ist, die Hallen sind mit weichen Matten ausgelegt.

An den künstlichen Kletterwänden bilden Griffe und Tritte verschieden schwere Boulderrouten. An diesen verschiedenen Schwierigkeitsstufen könnt Ihr Eure Fähigkeiten ständig erweitern. Ohne Erfolgszwang. […]“

Bei Interesse kontaktiert uns unter katrin.tebel(at)muko-berlin-brandenburg.de

Das Training findet unter Beachtung der Hygienerichtlinien des Mukoviszidose e.V. statt.

Bild von pixabay
Cookie Consent mit Real Cookie Banner